Olden­burg: Ers­ter Spa­ten­stich für beson­de­res Wohnprojekt

Im Auf­trag der GSG Bau- und Wohn­ge­sell­schaft Olden­burg errich­ten wir auf dem Gelän­de des ehe­ma­li­gen Flie­ger­hors­tes in den nächs­ten Mona­ten ein Wohn­pro­jekt für Asper­ger-Autis­ten. Am 16.07.2021 fand der ers­te Spa­ten­stich statt.

Die Nord­west-Zei­tung berich­te­te am 17.07.2021 über den Projektstart:

Ers­ter Spa­ten­stich für beson­de­res Wohn­pro­jekt für Asperger-Autisten

Das Wohn­pro­jekt, das auf dem Flie­ger­horst für Asper­ger-Autis­ten ent­steht, ist in Nie­der­sach­sen und Bre­men ein­zig­ar­tig. Sie wer­den dort woh­nen und ambu­lant ganz indi­vi­du­ell betreut.

In Olden­burg gibt es etli­che sozia­le Wohn­pro­jek­te für Men­schen mit Han­di­caps. Was bis­her gefehlt hat, ist ein Haus, in dem Asper­ger-Autis­ten betreut wer­den. Nach lang­jäh­ri­gem Enga­ge­ment einer Eltern­in­itia­ti­ve aus dem Olden­bur­ger Autis­mus-The­ra­pie-Zen­trum ist an die­sem Frei­tag der „ers­te Spa­ten­stich“ dem Pro­jekt erfolgt. Auf dem Gelän­de des Flie­ger­horsts ent­steht ein Wohn­haus mit The­ra­pie- und Betreu­ungs­an­ge­bo­ten sowie einem Treff für die Bewoh­ner. Es han­delt sich um ein Pilot­pro­jekt in Niedersachsen.

Das Haus befin­det sich im Zen­trum einer Wohn­an­la­ge von sechs Häu­sern. Gebaut wer­den elf Appar­te­ments, dar­un­ter neun Woh­nun­gen für erwach­se­ne Asper­ger-Autis­ten, die jeweils rund 40 bis 50 Qua­drat­me­ter groß sind. Die GSG Bau- und Wohn­ge­sell­schaft hat das Grund­stück gekauft, um das Wohn­pro­jekt zu rea­li­sie­ren. Die Autis­mus-The­ra­pie Weser-Ems hat einen lang­fris­ti­gen Ver­trag für das Mehr­par­tei­en­haus abge­schlos­sen und wird die ande­ren bei­den Woh­nun­gen mie­ten, um die ambu­lan­te Betreu­ung und den Bewoh­ner­treff anbie­ten zu kön­nen. Durch den „Mobi­len päd­ago­gi­schen Dienst“ (MoPäD) wird die Betreu­ung gewähr­leis­tet. Die neun Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner mit Autis­mus-Spek­trum-Stö­rung bekom­men Hil­fe beim Ein­kau­fen, päd­ago­gisch-the­ra­peu­ti­sche Ange­bo­te und Ansprech­part­ner für ihre all­täg­li­chen Pro­ble­me. Im Som­mer 2022 könn­te das Mehr­par­tei­en­haus bezugs­fer­tig sein.

Quel­le (Text und Bild): Nord­west-Zei­tung, Mar­tin Remmers

Cookie Hinweis von Real Cookie Banner